Kellerbrand

Heute wurden wir zu einem Kellerbrannt nach Neuendettelsau alarmiert. Die Feuerwehr Neuendettelsau brachte den Brand im beruflichen Schulzentrum schnell unter Kontrolle, so dass die Wehren aus Heilsbronn und Petersaurach nicht mehr eingreifen mussten. Nach kurzer Rücksprache konnten wir wieder einrücken.   Bilder FF Neuendettelsau

Weiterlesen

Rauchentwicklung auf Freifläche

Heute wurden wir zu einer Rauchentwicklung auf der Freifläche bei RKW und A6 alarmiert. Der meldende Autofahrer von der A6 beschrieb das Gebiet beim Umspannwerk. Dort konnte nichts festgestellt werden. Auf der Rückfahrt zum Gerätehaus konnte eine Rauchentwicklung am Ortsrand ausgemacht werden. Es handelte sich um ein kontrolliertes abbrennen eines Astwerks eines Petersaurachers. Ein eingreifen unserer Wehr war nicht erforderlich.

Weiterlesen

Brand Freifläche

Heute wurden wir erneut zu einem Flächenbrand alarmiert. Das Feld eines Bauern brannte nahe dem Gleizendorfer Weiher. Schon bei der Anfahrt positionierten sich die beteiligten Feuerwehren so, dass ein ausbreiten des Feuers auf angrenzende Felder und den Wald verhindert werden konnte. Während ein erster Angriff mit dem Wasser aus den Tanks der Löschfahrzeuge und mit Feuerpatschen stattfand, wurde vom nahegelegenen Weiher eine Wasserversorgung aufgebaut. Dank der Riegelstellung und des koordinierten Löschens, waren die Flammen schnell unter Kontrolle und auch gelöscht.

Weiterlesen

Gasaustritt

Heute wurden wir zu einem Gasaustritt nach Lichtenau alarmiert. Bei Baggerarbeiten wurde eine Gasleitung beschädigt. Der Bereich wurde durch die Einsatzkräfte abgesperrt. Nach Ankunft am Einsatzort, stellten wir uns in den Bereitstellungsraum. Nach kurzer Zeit, konnte der Gasversorger, die Gasleitung wieder abdichten und wir konnten die Einsatzstelle verlassen.

Weiterlesen

Brand Freifläche

Heute wurden wir zu einem Freiflächenbrand, wegen eines Osterfeuers das am Sonntagabend stattfand, nach Ziegendorf gerufen. Nach dem Eintreffen begannen wir sofort mit dem Ablöschen über den Schnellangriff. Durch den anhaltenden Wind verteilte sich die Glut. Nach kurzer Zeit waren die Glutnester gelöscht und wir konnten wieder einrücken.

Weiterlesen