Jugendgruppe

  • Ihr sucht etwas Besonderes – ein Hobby, das mehr bietet!
    Bei unserer Jugendfeuerwehr seit Ihr da genau richtig

Aktuell trainieren 15 Jugendliche regelmäßig die Technik und Gerätschaften der Wehr mit sehr großer Begeisterung.
Der Eintritt in die Jugendgruppe ist ab 12 Jahren möglich. Mit 18 Jahren erfolgt dann die Übernahme in die aktive Wehr.

Die Übungstage für die Jugendgruppe findet Ihr hier

Die Jugendgruppe wurde am 01.04.1995 durch Gerhard Großberger gegründet.

Ab 1997 übernahmen Horst Schletterer und Daniel Mogge die Ausbildung und Leitung der Gruppe.

Aktivitäten:

– 12 feste Übungen im Jahr (bei Bedarf / Wunsch werden weitere Übungen im Jahr abgehalten)
– Teilnahme an Schulungen der Aktiven Wehr
– Heranführen an das gesamte Spektrum einer Feuerwehr durch Übungen
… von Brandeinsatz, über den Einsatz WBK bis zur technischen Hilfeleisitung
– Freizeitaktivitäten (z.B Pizzaessen / Eisessen nach der Übung,Zusammensitzen / Geselligkeit; Kickern)
– Teilnahme am Zeltlager Kreisjugendfeuerwehr
– aktive Brandschutzerziehung als Ergänzung zur Schule
– ab 15 Jahren, Lehrgang zur Feuerwehrgrundausbildung im Rahmen von Winterschulungen
– aktive Teilnahme an der Ferienspaßaktion und der Großübung (aktive Wehr)

 

Leistungsprüfungen:

– Wissenstest
– Bayerische Jugendleistungsprüfung
– Deutsche Jugendleistungsspange

13.05.2019 Jugendfeuerwehr erforscht Atemschutz

Immer interessant ist für die Jugendlichen natürlich der Einsatz von Atemschutz.

Atemschutzgeräte sind für den Feuerwehrmann die Lebensversicherung in Räumen, die mit giftigen Rauchgasen gefüllt sind.

Deshalb dürfen die Jugendlichen normalerweise auch nicht mit den einsatzbereiten Geräten der aktiven Wehr umgehen.

Doch jetzt durfte der Nachwuchs auch einmal das Atemschutzgerät anfassen, ausprobieren und begutachten und sich vom Gewicht überzeugen.
Wir erklärten unseren Jugendlichen, was ein Feuerwehrmann im Innenangriff alles an Ausrüstung mit sich tragen muss.

Die Ausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers mit Atemschutz, Wärmebildkamera, Feuerwehraxt, Feuerwehrleine und Schlauchtragekorb wiegt ca.45 kg
Das Atemschutzgerät wiegt alleine bereits 18 kg

 

Andreas Weißmann, Florian Grötsch, und Kevin Wälzlein sind als Jungendwarte die Ansprechpartner für Interessierte und künftige Anwärter

Kontakt: per Mail an: jugendfeuerwehr(at)ffw-petersaurach.de