Vier Wochen voller Schweiß und Arbeit

Die Freiwillige Feuerwehr Petersaurach zeigte am Freitag 24.5.2019 wieder ihr können.

Damit wir für den Ernstfall gut vorbereitet sind, traten zwei Gruppen mit je 9 aktiven Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner an, um das

Leistungsabzeichen Löschen sowie das

Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung abzulegen.

Beide Gruppen haben sich auf diese Leistungsprüfung, in den letzten 4 Wochen, ausführlich vorbereitet.

Zuerst zeigte die Gruppe im Löscheinsatz ihr können bei den verschiedenen Knoten und Stiche.

Das Einsatzszenario für die Leistungsprüfung war danach:

Brand eines Nebengebäudes, keine Menschen und Tiere in Gefahr.

Bei dieser Leistungsprüfung musste die Mannschaft, in einer vorgegebener zeit, einen Löschaufbau mit Wasserentnahme am Oberflurhydranten durchführen. Hierzu wurde die Wasserversorgung zwischen Hydrant, Löschfahrzeug und Verteiler aufgebaut. Die drei Trupps rüsteten sich im Anschluss mit C-Schläuchen und Strahlrohren aus um den potenziellen Brand zu löschen.

Das kuppeln der Saugleitung, mit entsprechenden Halteleinen, war ein weiterer Teil dieser Leistungsprüfung.

Unter den wachsamen Schiedsrichteraugen wurde die Prüfung abgelegt und die Schiedsrichter teilten der Mannschaft im Anschluss mit das die Leistungsprüfung erfolgreich bestanden war.

Als nächstes war die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz dran.
Zuerst musste auch diese Mannschaft die Zusatzaufgabe Gerätekunde mit unserem Löschfahrzeug meistern.

Das Übungszenrio für die Leistungsprüfung war hier:

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Es musste das Fahrzeug gegen wegrollen gesichert werden, eine Verkehrsabsicherung aufgestellt, der Brandschutz gewährleistet und die Einsatzstellenbeleuchtung aufgebaut werden. Auf der Geräteablage wurden die benötigten Materialien abgelegt bevor der Angriffstrupp mit Spreizer und Schneidgerät vorging.


Nachdem der Maschinist seine Geräte wieder geprüft hatte, wurde wieder alles ordnungsgemäß in das Löschfahrzeug verstaut und die Schiedsrichter teilten mit das auch diese Gruppe die Leistungsprüfung erfolgreich bestanden hatte.

Nun verteilte der KBI Hans Pfeiffer an die Teilnehmer die neuen Leistungsabzeichen.

Im Anschluss übergab er das Wort an den Gemeinderat und 2. Kommandanten Daniel Mogge, der im Namen der Gemeinde, der Truppe zu dieser hervorragenden Leistung gratulierte.

Als nächstes bedankte sich der Kommandant Hartmut Schletterer bei seiner Mannschaft für das Engagement und der zahlreichen Teilnahme. Er erwähnte noch, dass er stolz auf so eine schlagkräftige Truppe ist.

Wir möchten uns hiermit noch bei den Schiedsrichtern Kreisbrandinspektor (KBI) Hans Pfeiffer, Kreisbrandmeister (KBM) Dominic Brosel und Kreisbrandmeister (KBM), und zuständig für die EDV und ELDIS- Nachbearbeitung der Feuerwehren, Christian Schmidt herzlichst bedanken.

Ebenso gebührt ein großer Dank an unsere Ausbilder Daniel Mogge und Rainer Hofmann.